Ihr Kontakt
Birgit Lorenz
SOPTIM Akademie
+49 (0)241 400 23-105
Direkt anrufen

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
SOPTIM Akademietage

Die SOPTIM Akademietage vom 16. bis 17. April 2024

Nach der gelungenen Premiere unserer SOPTIM Akademietage im April letzten Jahres, geht unsere Veranstaltungsreihe in die 2. Runde: Dazu laden wir Sie vom 16. -17. April 2024 recht herzlich ein. An zwei Tagen stellen wir Ihnen in den Geschäftsräumen unserer Zentrale in Aachen wieder ein vielfältiges Programm vor mit einer Reihe von neuen Seminaren quer durch die Bereiche Energievertrieb, Beschaffung/Handel, Netz oder auch aktuelle Themen zu Strategien und Prozessen in der Energiewirtschaft – kompakt, vis-à-vis und zu attraktiven Konditionen.

Unsere SOPTIM Expert:innen freuen sich, Sie vor Ort begrüßen zu können und Ihnen persönlich geballtes Anwenderwissen zu vermitteln.

An jedem Seminartag werden zwei Seminarblöcke stattfinden. Ein Block vormittags und ein Block nachmittags. Ergänzt werden die Seminare durch anschließende Austauschrunden mit den Referent:innen, in denen die Schulungsthemen eingehend diskutiert werden können. Die Seminare innerhalb eines Blocks finden parallel statt. Je Block kann somit nur ein Seminar ausgewählt werden. Folgende Seminarblöcke bieten wir Ihnen an:

Seminarblock 1
  • Einführung in dynamische Tarife im SE:Sales – Teil I: Einführung in iMSys

    Dieses zweiteilige Seminar wird Sie in die Lage versetzen dynamische Tarife, mit Ihnen schon bekannten Werkzeugen, im SE:Sales abzubilden. Im ersten Teil geben wir Ihnen eine marktbasierte Einführung in den Aufbau und die Prozesskette von intelligenten Messsystemen im SE:Sales. Es werden dabei alle wichtigen Vorgänge wie etwa Prognose, Kalkulation erläutert und gezeigt. Diese Schulung ist Voraussetzung für Teil II der Einführung in dynamische Tarife im SE:Sales.

  • SE:NOM – Was ist neu? (Fahrplanmanagement)

    Dieses Seminar vertieft die Kenntnisse in SE:NOM wie z. B. das Anpassen von Nominierungen im Fehlerfall und verschafft einen Überblick über die neuen Features.

  • Adhoc-Auswertungen NEM/EKM/NZM (Netz)

    In diesem Block wird mit der Anleitung zur Erstellung von (Auswertungs-)Parametersätzen ein Einstieg ins flexible Reporting geboten.

Seminarblock 2
Seminarblock 3
  • Einführung Lieferantenclearing mit SE:BKM (Bilanzkreismanagement)

    Wie ermitteln Sie die Ursache für Differenzen in Ihrer Prognosemenge und der vom Netzbetreiber bilanzierten Menge? Das Werkzeug heißt Lieferantenclearingliste. In diesem Seminar werden die notwendigen Grundvoraussetzungen erläutert, um dieses Werkzeug im Rahmen des Lieferantenclearings mit SE:BKM einzusetzen, Herr:in Ihrer Stammdaten zu werden und langfristig Ausgleichsenergiezahlungen zu vermeiden.

  • Künstliche Intelligenz und die Energiewende: Anwendungsfälle für heute, morgen und übermorgen

    Hat Ihr Unternehmen bereits eine KI-Strategie? Die Frage ist nicht mehr, ob Künstliche Intelligenz die (Arbeits-)Welt verändern wird, sondern wann und wie. In diesem Workshop stellen wir aktuelle Entwicklungen vor und bieten einen Ausblick, welche Rolle KI für eine nachhaltige Energiewende spielen kann, welche Aufgaben sie heute schon besser erfüllt als ein Mensch und welche Grenzen (noch) existieren.

  • Ereignissteuerung (Netz)

    Die Ereignissteuerung bietet die Möglichkeit, alle Jobs und Dienste im NEM/EKM/NZM logisch miteinander zu verknüpfen. Dadurch lassen sich Prozesse zeitlich optimieren und auf die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsschritte abstimmen. Anwender können automatisiert über den Stand der Prozesse informiert werden.

Seminarblock 4
  • Die richtigen Ziele konsequent umsetzen: Unsere praktischen Erfahrungen mit OKR

    Dynamische Branchen wie die Energiewirtschaft stellen hohe Anforderungen an Organisationen. Transparente Unternehmensziele, klare Fokussierung auf Schwerpunktthemen, aktive Mitgestaltung durch die Mitarbeitenden und regelmäßige Reflexion über Erreichtes sind entscheidend für langfristigen Erfolg oder Misserfolg. In diesem Workshop stellen wir unsere praktischen Erfahrungen mit OKR vor, einem agilen Framework für Fokus, Transparenz, Zusammenarbeit und Ergebnisorientierung.

  • Vertriebsportfoliomanagement (Energievertrieb/Beschaffung))

    In dieser Schulung werden Sie einen ersten Einblick in unsere neue Produktgeneration, SOPTIM Elements, bekommen. Das Vertriebsportfoliomanagement (VPM) kann ergänzend zum Absatzportfolio genutzt werden und als gemeinsame Plattform für Vertrieb und Handel dienen. Wir werden Ihnen zeigen wie diese neue Plattform aussieht, wie Sie sich dort zurecht finden und welche Vorteile Sie daraus ziehen können.

  • Zusatzdaten und Regionalstruktur (Netz)

    Die Erstellung von Zusatzdatenfeldern bietet die Möglichkeit, beliebige zusätzliche Informationen im NEM/EKM/NZM zu speichern und zu reporten. Die Regionalstruktur unterstützt die einheitliche Schreibweise von Adressdaten um beispielsweise Datenabgleiche zu vereinfachen.

Selbstverständlich bieten sich außerhalb der Schulungsblöcke beim gemeinsamen Mittagessen oder auch beim Abendprogramm des ersten Schulungstages zahlreiche Möglichkeiten, sich mit gleichgesinnten SOPTIM Anweder:innen und Expert:innen auszutauschen.

Wir würden uns freuen, Sie an den SOPTIM Akademietagen wiederzusehen.

SOPTIM-Akademie-Basisseminar-AS-307184379
VERANSTALTUNGSDETAILS

Termin:
16. – 17.04.2024
Di. -Mi: 09:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
SOPTIM AG
Im Süsterfeld 5-7
52072 Aachen

Preis:
1.600 €/Person

Der Preis versteht sich pro Person zzgl. MwSt. In den Teilnahmegebühren sind je Seminarblock 1 Seminar à 2 Stunden (Gesamt 4 Blöcke = 4 Seminare), Seminarunterlagen, Zertifikate, 1x Übernachtung mit Frühstück und 2x Tagesverpflegung enthalten.

Buchen Sie frühzeitig, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Anmeldeschluss ist der 08.03.2024!

 

Anmeldung

Verwendung von Cookies

Unsere Internetseite nutzt für statistische Auswertungen und zur Verbesserung unserer Internetseiten Statistik-Cookies von Google Analytics. Sie können diese Cookies akzeptieren oder auch unter „Cookie-Einstellungen anpassen“ ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.