Menü

SOPTIM Plusprognose – flexibel, vollautomatisch, treffsicher und ohne Konfiguration

Überzeugen Sie mit konkurrenzfähigen Angeboten und seien Sie sicher, dass Sie nicht zu hohe Ausgleichsenergie- respektive Prognoserisiken in der Kalkulation der Angebote berücksichtigen. Schon während der Angebotsphase entscheidet sich, ob Sie mit dem Kunden Geld verdienen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist eine treffsichere Prognose des Verbrauchs. Während der Belieferung optimieren Sie die Marge, indem die Prognosemodelle sich dem (eventuell) veränderten Verbrauchsverhalten des Kunden automatisch anpassen und seinen individuellen Risiken exakt Rechnung tragen. Grundvoraussetzung dafür sind Prognosemodelle, die möglichst genau auf die beim Kunden vorherrschenden Lastgangeinflüsse abgestimmt sind. Um solche Modelle aufbauen zu können, müssen alle relevanten Daten des Verbrauchers berücksichtigt werden. Betriebsferien sowie Schicht- und Kapazitätspläne seien dabei nur exemplarisch für die Vielzahl an Informationen genannt, die bei der Prognose des kundenindividuellen Abnahmeverhaltens eine Rolle spielen können.

Optimale Prognoseergebnisse für jeden Messpunkt

Die SOPTIM Plusprognose ermöglicht, verschiedene autonome und performante Verfahren der künstlichen Intelligenz automatisch zu nutzen. Ohne Nutzerinteraktion kann das optimale Prognoseergebnis für jeden einzelnen Messpunkt auf Basis der jeweiligen Einflussgrößen ermittelt werden. Dabei erstellen unterschiedlichste Analysewerkzeuge während der Verarbeitung Modellvarianten der Prognoseverfahren und Einflussgrößen, die direkt aus der SOPTIM Energy Suite herangezogen werden (Betriebskalender, Wetterstationen, geographische Informationen usw.), und untersuchen deren Einfluss auf das Prognoseergebnis. Dadurch wird die Prognosegenauigkeit deutlich verbessert und entsprechend das Ausgleichsenergierisiko gesenkt. Durch die Verbindung künstlicher Intelligenz mit den Werkzeugen der SE:Suite und definierbaren Workflows kann dieser Prozessbaustein zur Steigerung der Wertschöpfung hochautomatisiert und dauerhaft sicher aufgebaut werden.

Prognosevergleich macht Risiken transparent

Je nach Betrachtungszeitraum kann die Prognosegüte stark variieren. Ein Beispiel: Für das kommende Jahr soll die Verbrauchsprognose eines temperatur- bzw. wetterabhängigen Messpunktes erstellt werden. Für den Langfristbereich liefert die SOPTIM Plusprognose unterschiedliche Prognoseergebnisse, je nachdem, ob ein Warm-, Kalt- oder Normjahr unterstellt wird. Die verschiedenen Prognoseergebnisse zeigen genau, welche Risiken bei Angeboten oder Beschaffungsmengen einkalkuliert werden müssen. Optimale Prognoseergebnisse erhält man auf Basis aktueller Vergangenheitswerte. Im Kurzfristbereich, also bei Prognosen für morgen und die folgenden 4 bis 14 Tage, berücksichtigt die SOPTIM Plusprognose bei wetterabhängigen Messpunkten die Wettervorhersagen. Kombiniert mit den Verbrauchswerten lassen sich hochgenaue Prognosen erstellen.

Verbesserungen im zweistelligen Prozentbereich möglich

Die SOPTIM Plusprognose eignet sich für Verbrauchsprognosen aller Art (Strom, Gas, Fernwärme), aber auch für Produktionsanlagen (Fotovoltaik, Wind, wärmegeführte BHKW). Feldversuche bestätigen Prognoseverbesserungen im zweistelligen Prozentbereich. Neben klassischen Einflussfaktoren wie Tagestypabhängigkeit, Wetter (Globalstrahlung, Wind, Temperatur etc.) und saisonalen Effekten spielen für die Prognosegüte viele weitere Faktoren eine Rolle. In der SOPTIM Plusprognose können die unterschiedlichsten Einflussgrößen integriert werden, wie beispielsweise:

  • Betriebsferien, Revisionen von Maschinen
  • Produktionskalender
  • lokale und regionale Feiertage
  • verkaufsoffene Sonn- und Feiertage
  • Fußballkalender (WM, EM etc.)

Machen Sie sich selbst ein Bild und testen Sie die SOPTIM Plusprognose

Das klingt zu schön, um wahr zu sein? SOPTIM lädt vorerst Schweizer Kunden und Interessierte ein, die Plusprognose kostenlos und unverbindlich auszuprobieren. Einfach zum zweimonatigen Testabo anmelden und los geht‘s: Einen Lastgang mailen, einige Sekunden warten – und schon können die Prognoseresultate im E-Mail-Postfach aufgerufen werden. Weitere Informationen erhalten Sie über Ihren Key Account Manager

Die Testabos sind in Kürze auch für deutsche und österreichische Kunden und Interessierte erhältlich. Hier fehlen noch die Freigaben der Wetterdatenanbieter.

Ihr Kontakt Stephanie Lemken Was kann ich für Sie tun?
+49 241 918 790

Direkt anrufen

Verwendung von Cookies

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der SOPTIM-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden