Menü

SOPTIM startet wissenschaftlich basierte Umfrage zur Kundenzufriedenheit

In seinem Key-Note-Vortrag auf dem letzten SOPTIM Anwendertreffen hatte Vorstand Andreas Duve angekündigt, „künftig alle Unternehmensprozesse auf die Erbringung höchster Produktqualität und maximale Kundenzufriedenheit zu fokussieren“. Doch was macht den Kunden glücklich? Worauf kommt es ihm entscheidend an, damit er zufrieden ist? Um das möglichst genau herauszufinden und Maßnahmen künftig auf der Basis von Metriken besser steuern zu können, startet SOPTIM im Mai 2014 eine Kundenumfrage. Sven Kreiten, Gruppenleiter für Qualitätssicherung bei SOPTIM, ist dafür verantwortlich. Im Rahmen seiner Bachelor-Thesis im Bereich Wirtschaftsinformatik wird er die Ergebnisse auswerten und Kennzahlen für die Qualitätsbewertung entwickeln.

„Mit der Umfrage wollen wir zunächst einmal herausfinden, wie unsere Kunden unsere Software bewerten und was ihnen besonders wichtig daran ist“, erläutert Kreiten. „Auf der Basis dieser Ergebnisse können wir dann gezielt unsere bestehende Qualitätssicherung so verändern und fokussieren, dass unsere Produkte den Qualitätserwartungen der Kunden noch besser gerecht werden. Diese Aktion soll aber keine Momentaufnahme bleiben. Deshalb wollen wir Kennzahlen entwickeln, die Qualität und Kundenzufriedenheit beschreiben. Auf dieser Basis kann man künftig durch Referenzmessungen prüfen und belegen, wie sich Qualitätssicherungsmaßnahmen auswirken und wie sich die Kundenzufriedenheit entwickelt. Die Qualitätssicherung wird dadurch noch besser steuerbar.“

SOPTIM Mitarbeiter Sven Kreiten Newsletter Artikel Kundenumfrage

Sven Kreiten, Gruppenleiter der Qualitätssicherung bei der SOPTIM

Sven Kreiten hofft darauf, dass die Kunden rege teilnehmen, damit sich ein möglichst repräsentatives Meinungsbild ergibt. Der zeitliche Aufwand für die Umfrage sei überschaubar. Im Normalfall sei nicht mehr als eine Viertelstunde für das Ausfüllen des Fragebogens zu veranschlagen. Zum Teil brauchen nur angekreuzt zu werden, zum Teil ist auch in Worten zu formulieren. „Natürlich profitieren auch unsere Kunden von der Aktion, denn durch ihre Antworten werden wir in die Lage versetzt, unsere Produkte und Dienstleistungen noch besser auf die Anforderungen der Anwender einzustellen.“

Die Aktion wirft übrigens auch ein Schlaglicht darauf, wie bei SOPTIM Karrieren unterstützt werden. Sven Kreiten absolviert seit 2009 das Fernstudium zum Bachelor of Science im Bereich Wirtschaftsinformatik. Damit Studium und Arbeit vereinbar sind, wurde er seitdem einen Tag pro Woche von dienstlichen Pflichten befreit. Parallel war das Studium die Grundlage dafür, dass Kreiten 2012 zum Teamleiter und 2013 zum Gruppenleiter der Qualitätssicherung aufstieg.

SOPTIM Newsletter Artikel Kundenumfrage AKAD Hochschule

AKAD Hochschule

+49 241 400 230

Direkt anrufen

Verwendung von Cookies

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der SOPTIM-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden