Menü

SOPTIM ProFile – der neue Fitness-Check für Lastgangdaten

SOPTIM Newsletter Artikel ProFile Werkzeug

Will ein Energievertrieb für einen neuen lastganggemessenen Kunden ein Angebot kalkulieren, braucht er von diesem zunächst eine historische Zeitreihe. Lastgänge zu empfangen und einzulesen ist eigentlich ein simpler Schritt am Anfang der Prozesskette. Doch die Realität stellt sich für die Vertriebe ganz anders dar: Der Vorgang wird erschwert durch Marktteilnehmer und Datenlieferanten, die Lastgänge nicht im MSCONS-Format bereitstellen, sondern Excel- und CSV-Formate verwenden – und das in völlig beliebigen Strukturen und nicht immer mit vollständiger Beschreibung.

Rund 80 verschiedene Formate hat die SOPTIM AG bei Kunden mittlerweile identifiziert. Die Daten ohne Prüfung zu übernehmen wäre fahrlässig, denn Fehler bei der Interpretation der Energie- und Eckdaten aus den Zeitreihendateien können zu gravierenden ergebniswirksamen Folgefehlern bei Prognose und Verrechnung führen. Typische Mängel sind beispielsweise, dass Einheiten und die Bündigkeit der Datenpunkte falsch übertragen werden oder die Sommer-Winterzeit-Umstellung fehlerhaft abgebildet wird.

Da korrekte Zeitreihen für Angebotsprognosen und Abrechnungsvorgänge unverzichtbar sind, müssen die eintreffenden Lastgangdateien individuell analysiert und korrigiert werden. Häufig ist dies mit hohem manuellen Aufwand verbunden und entsprechend zeitintensiv. Für alle Unternehmensbereiche, die auf eine schnelle, sorgfältige und im Idealfall automatisierte Lastgangaufbereitung angewiesen sind, ist das auf Dauer ein unhaltbarer Zustand.

Hier sorgt SOPTIM nun mit einem neuen Tool für Abhilfe. Sein Name: SOPTIM ProFile. Es analysiert, strukturiert und korrigiert Zeitreihendateien und beschleunigt den Aufbereitungsprozess somit rapide. Mit heuristischen Methoden werden Energiedaten und Zeitangaben durchsucht und zugehörige Stammdaten wie Zählpunktbezeichnungen und die OBIS-Kennzahl gefunden und erkannt. Valide Zeitreihen können in einem Arbeitsgang in ein einheitliches CSV-Format konvertiert werden, das sich problemlos in Folgeprozessen weiterverarbeiten lässt – nicht nur in SOPTIM SE:Sales, sondern auch in beliebigen anderen Systemen.

Die Benutzerschnittstelle von SOPTIM ProFile ist einfach und übersichtlich gestaltet. Zeitreihendateien werden per Drag-and-Drop in die Anwendung gezogen, die resultierenden Analyseergebnisse und Lastgangkenndaten übersichtlich angezeigt, Korrekturvorschläge angeboten, Korrekturfelder bedienbar geschaltet und die validierten Daten per Knopfdruck exportiert. Eine grafische Visualisierung, die auch aggregierte Kenndaten zu Energie und Leistung umfasst, rundet den Funktionsumfang ab. „Ein kleines Werkzeug mit nachhaltiger Wirkung“, verspricht Gruppenleiter Martin Pöppe. „Einfach auspacken, installieren und los geht’s.“

Kunden, die SOPTIM Profile schon einsetzen, sind begeistert. Ein Problem, mit dem man sich seit Ewigkeiten herumgeärgert habe, sei praktisch verschwunden, so die Reaktion eines Anwenders. „SOPTIM ProFile unterstützt Vertriebe in einem sensiblen Vorgang“, fasst Martin Pöppe zusammen. „Gerade in der Neukundengewinnung spielt die Datenqualität eine zentrale Rolle. Wer hier schnell, präzise und transparent arbeiten kann, verschafft sich einen spürbaren Wettbewerbsvorteil.“

Von diesen Vorteilen können sich Interessenten leicht selber überzeugen, indem sie eine kostenlose Evaluationsversion von SOPTIM ProFile anfordern.

+49 241 918 790

Direkt anrufen

Verwendung von Cookies

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der SOPTIM-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden