Menü

Wertschöpfung mit SOPTIM Connect

SOPTIM_Bert_Goetting_Zitat_327_x_213_px.png
“Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert."
Bert Goetting

Seit über 40 Jahren schafft SOPTIM Connect Mehrwerte mit individuellen IT-Lösungen: mehr Effizienz, mehr Sicherheit, mehr Performanz, mehr operative Entlastung und größeren Vorsprung vor dem Wettbewerb. Als verlässlicher Partner steht SOPTIM Connect dabei für Termin- und Kostentreue.

Was uns seit 40 Jahren anspornt, ist der Wunsch, Zukunft zu gestalten. Was uns seit 40 Jahren erfolgreich macht, sind unsere Mitarbeiter als Teil einer starken, lebendigen Unternehmenskultur – des SOPTIM Spirit. Aus dieser Unternehmenskultur entstehen Engagement und Begeisterung mit der wir Ihre Vorstellungen realisieren. Sie ist zudem die Basis für unsere erfolgreichen Methoden und Vorgehensweisen: So fühlen wir uns nicht an Trends oder Dogmen für Softwareentwicklung oder Projektmanagement gebunden, sondern suchen immer pragmatisch die beste Lösung im konkreten Fall.

Schnell, flexibel und sicher zur Lösung – Asset Based Software Engineering

Zu Anfang eines IT-Projektes steht häufig die Frage: make or buy? Gibt es Standardsoftware, oder muss erst eine neue Lösung auf der grünen Wiese entwickelt werden? Sobald es um Prozessinnovation, zukünftige Geschäftsmodelle oder um die Lösung neuer Herausforderungen geht, liegt die Antwort klar auf der Hand: Abläufe, Verfahren, Algorithmen müssen individuell ausgeprägt werden.

Individuelle Lösungen gelten jedoch als risikoreich und kostenintensiv.

Das muss nicht immer so sein! Als Spezialist für Individuallösungen hat SOPTIM Connect über 40 Jahre lang in mehr als 1500 Projekten wertvolles Kapital angehäuft, das sich fassen lässt in

  • Software-Bausteine und Funktionsgruppen (z. B. Kommunikationsframeworks, Workflow Engines, Monitoring und Reporting, sichere Benutzerverwaltung …)
  • Erfahrungs- und Methodenwissen (z. B. Entwicklungsumgebungen, Architekturen, GUI-Technologien, intelligente Nutzerführung, Parallelisierung)
  • Energiewirtschaftliche Expertise (z. B. Verständnis energiewirtschaftlicher Rollen und Aufgaben wie Nominierung, Abrechnung, Netzanschlussprozesse …)

Auf diese „Assets“ greifen wir in unseren Projekten zurück. Damit sind wir in der Lage, schnell und kosteneffizient passgenaue neue IT-Lösungen sicher auf die Erde zu bringen. Mit jedem neuen Projekt lernen wir dazu. Dadurch wächst und erneuert sich unser Kapital ständig. Wir bleiben immer up to date, was IT-Technologie und energiewirtschaftliches Wissen angeht. Auch unsere Lösungen sind oft lange Jahre im Einsatz und werden kontinuierlich gepflegt, modernisiert, angepasst und erweitert.

So funktioniert die SOPTIM-Connect-Erfolgsmethode, die auf den Verfahren des Asset-based Software Engineering beruht. Auf diese Weise kann Ihre Lösung schnell und mit überschaubarem Risiko realisiert werden. Der arbeitsintensive, fehleranfällige Coding-Anteil wird minimiert – die Lösung bleibt gut wartbar und flexibel und kann ebenso schnell an neue Anforderungen angepasst werden. Das schlägt sich in deutlich niedrigeren Kosten nieder sowohl für die Implementierung als auch für die Wartung und Erweiterungen. 

Skills von uns für Sie – Mitarbeiter mit Engagement, Knowhow & SOPTIM Spirit

Lösungen und Systeme, die unter dem Dach von SOPTIM Connect erstellt werden, sind keine Massenprodukte. Vielmehr lösen sie zumeist spezifische Aufgabenstellungen, genügen höchsten Performanceansprüchen, sind individuell ausgeprägt und sind oft integriert in Anwendungsverbünde mit Nahtstellen zu vielerlei Standardsoftwareprodukten.

Genau für diese Aufgabenstellungen begeistern sich unsere Projektteams: Solche IT herzustellen und zu orchestrieren, die Anforderungen vollumfänglich abdeckt! Dabei können sie neue Lösungsideen konzipieren und umsetzen – nicht zum Selbstzweck, sondern geleitet von der Absicht, Anwendern, Fach- und Unternehmensbereichen Instrumente an die Hand zu geben, die im Alltag unterstützen, Aufwände reduzieren und aufgrund höchster Qualität Sicherheit vermitteln. Dabei verlieren unsere Projektteams zwei Dinge nicht aus den Augen: Termine und ein permanentes Abwägen von Kosten und Nutzen.

Warum das seit mehr als 40 Jahren funktioniert und keine leere Sprechblase ist: Unsere Teams haben und zeigen Empathie, bringen crossfunktional IT-Expertise, Fachverständnis und Projektleitungsqualitäten mit. Dies ist belegt durch mehr als 1500 Projekte und noch besser durch hervorragende Referenzen aus dem Kundenkreis.

SOPTIM_Rundgang_Aachen_Büro _Entwickler

SOPTIM Entwickler-Büro

Wie wir IT verstehen – passgenau ausgerichtet auf Ihren Geschäftserfolg

Für die Energiewirtschaft wird IT mehr und mehr zum zentralen Element der Wertschöpfung. Dies gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass mit IT heutzutage mindestens zwei Aufgabenfelder verbunden werden. Zum einen wird an IT die Erwartung gestellt, Ansprüche der Fachbereiche im Alltag kosteneffizient und dennoch optimal zu bedienen. Anforderungen an Usability, Automation, Marktkonformität, Stabilität, Performanz und Sicherheit werden in immer kürzeren Abschnitten neu gestellt. Andererseits muss man IT-Lösungen antizipieren und vorsehen, um die eng mit der Energiewende verknüpften zukunftsorientierten Themenfelder wie Digitalisierung, Big Data- oder Realtime Processing zu erproben, in Standardprozesse zu überführen, beherrschbar zu machen und letztendlich wirtschaftlich zu bearbeiten.

Das bedeutet, dass sich das Verständnis für IT grundlegend wandelt. Geschwindigkeit und Flexibilität sind mehr denn je gefragt, um den absehbar stetigen Veränderungen zu begegnen. Freude an Innovation ist genauso wichtig wie solides Arbeiten, um Stabilität und Effizienz in der täglichen Arbeit sicherzustellen. IT ist der Motor, um in der heutigen Welt Konzepte umzusetzen und Prozesse zu etablieren – und stellt damit eine zentrale strategische Führungsaufgabe dar. 

Agil oder klassisch – Projekterfolg durch Kundennähe und Sachverstand

Agiles oder klassisches Vorgehen_SOPTIM _connect

Agiles oder klassisches Vorgehen - V-Modell

SOPTIM Connect blickt zurück auf 1.500 erfolgreiche Projekte. Was uns seit über 40 Jahren erfolgreich macht, ist unser eigenes Projektvorgehen. Das beginnt damit, dass wir erst loslegen, wenn wir die Aufgabe vollständig verstanden haben. Dazu bedarf es neben energiewirtschaftlicher Kompetenz und IT-technischem Sachverstand auch großer Empathie und eines guten Gespürs. Nicht immer liegen von Anfang an alle Kernpunkte eines Problemfeldes offen zutage.

In unseren Projekten legen wir Wert auf eine klare Kommunikation. Um auch über kritische Punkte Transparenz zu schaffen und das gegenseitige Vertrauen zu stärken, gleichen wir Einschätzungen über Termine, Aufwände, Chancen und Risiken laufend mit Ihnen ab.

In Ihrem und in unserem Interesse halten wir das Projektmanagement schlank und den Verwaltungsaufwand in Grenzen. Da wir als Ingenieurunternehmen grundsätzlich pragmatisch handeln, sehen wir uns dabei an keine Management-Trends oder Schulen gebunden. Ob agile Methoden wie beispielsweise SCRUM oder klassisches Vorgehen nach Wasserfall- oder V-Modell – wir sind flexibel genug, um das Vorgehen an Ihr Projekt und Ihre Organisation anzupassen.

Projektmanagement ist immer auch Change Management. Insbesondere wenn Erfolgsfaktoren außerhalb der Projektleistung liegen, gewinnen Fähigkeiten wie Moderation, Vermittlung, Überzeugungs- und Begeisterungsfähigkeit an Bedeutung. Erfolg heißt für uns allerdings nicht, dass die Lösung abgenommen und bezahlt wurde – auch wenn diese Faktoren zugegebenermaßen relevant sind. Für uns ist ein Projekt erfolgreich, wenn unsere Lösung Tag für Tag einen spürbaren Wertbeitrag erzielt.

Festen Boden unter den Füßen – Basisprozesse inklusive

Alle IT-Anwendungen in der Energiewirtschaft beruhen auf Energiedatenmanagement. Daten werden meist in Form von Zeitreihen gesammelt, verarbeitet, visualisiert, versendet und archiviert. Energiedaten- und Zeitreihenmanagement gehört daher zu den Kernkompetenzen von SOPTIM.

Da Datenvolumina und Datenumlauf stetig anwachsen, sind zunehmend neue Konzepte gefragt, um diese Daten verarbeiten zu können.

In Projekten von SOPTIM Connect werden laufend neue Wege erarbeitet, wie große Mengen an Zeitreihendaten intelligent verarbeitet werden, z. B. mit kontextsensitiven Speichermethoden oder nicht relationalen Datenbanken. Mit Innovativen neuen Lösungen für Zeitreihen- und Energiedatenmanagement beschäftigt sich auch SOPTIM Innovations.

Festen Boden unter den Füßen – Basisprozesse inklusive

Energiewirtschaftliche Prozesse sind vielfältig. Jeder einzelne Prozess stellt zumeist sehr spezifische Anforderungen an unterstützende IT-Systeme. Unabhängig von Marktrolle, spezifischer Ausprägung und thematischer Einordnung bilden heute zumeist drei Komponenten die Grundlage, damit IT in der Energiewirtschaft akzeptiert wird:

  • Energiedatenmanagement und das effiziente Handling von Zeitreihenmassen bilden die Voraussetzung, um spezifische Prozesse erfolgreich abzubilden.
  • Marktpartnerkommunikation ist immer dann von elementarer Bedeutung, wenn Prozesse nur im Zusammenspiel mit anderen Playern im Markt, mit Regulierungsbehörden oder Transparenzplattformen vollständig bearbeitet werden können.
  • Flexible und transparente Integrationsschnittstellen gewinnen in einer vernetzten IT-Welt immer größeres Gewicht. Ohne diese geraten IT-Systeme häufig zu Insellösungen, durch die der optimale Ablauf einer Prozesskette verhindert wird.

SOPTIM Connect Projekte der letzten 15 Jahre haben sich regelmäßig mit der Aufgabe befasst, das richtige Fundament für die spezifische Aufgabenstellung zu legen. SOPTIM-Connect-Lösungen nutzen den großen Erfahrungsfundus, um Stabilität zu generieren. Sie erarbeiten laufend neue Wege und verbessern stetig die Algorithmik, um den wachsenden Datenvolumina insgesamt bestmöglich zu begegnen. 

Ihr Kontakt Bert Goetting Was kann ich für Sie tun?
+49 241 918 790

Direkt anrufen