Wie wir arbeiten

Wir verstehen IT in der Energiewirtschaft als strategische Aufgabe. Sie muss einen messbaren Wertbeitrag liefern. Das ist nur möglich, wenn sie die Aufgaben der Fachabteilung versteht und sinnvolle Lösungen aufzeigen kann. Daher legen wir gleichermaßen Wert auf energiewirtschaftliche Kompetenz und IT-technisches Know-how.

Da die meisten energiewirtschaftlichen Lösungen auf Zeitreihen- und Energiedaten-Management beruhen, behalten wir die Weiterentwicklung und Pflege dieser Basis stets im Auge.

Dabei ist uns kein Projekt zu klein: Vom einfachen Prototypen zur Validierung einer Geschäftsidee oder der technischen Machbarkeit bis hin zu großen, verteilten System gestalten wir Lösungen, in denen Geschäftsprozesse und IT bestmöglich zusammengebracht werden. 

Auch in der Energiewirtschaft beginnt ein Prozess der Transformation, der alle Teilnehmer der Branche vor große Herausforderungen stellt. Organisationen und Menschen müssen lernen mit Unsicherheiten umzugehen und zudem die stetig steigende Komplexität bei der Wahrnehmung energiewirtschaftlicher Aufgaben bewältigen. Neue Marktchancen und Geschäftsfelder tun sich auf. Gleichzeitig setzen Wettbewerbsdruck und sinkende Margen in etablierten Geschäftsfeldern starke Impulse zur Veränderung.

Bewegte Zeiten, in denen die zentrale Aufgabe Zukunft gestalten, komplexer, vielseitiger und anspruchsvoller wird.

IT-Technologien spielen eine wesentliche Rolle dabei, steigende Komplexität zu bewältigen, mit Unsicherheiten umzugehen und neue Marktchancen zu erschließen. Dezentralisierung und Digitalisierung werden diesen Trend verstärken.

IT wird in der Energiewirtschaft zu einem zentralen, strategischen Erfolgsfaktor. Sie wird in Zukunft hohe Anforderungen erfüllen müssen:

SOPTIM_Bert_Goetting_Zitat_285_x_185_px.png
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.
Bert Goetting

Flexibilität

Da weder Marktdynamik noch Regulierung antizipiert werden können, ist eine zukunftsorientierte IT vor allem flexibel. Neue Anforderungen müssen schnell und mit vertretbarem Aufwand umgesetzt werden, Lösungen müssen adaptierbar und skalierbar sein. Zudem lässt nur eine flexible IT Kreativität zu und ermöglicht damit neue Prozesse und neue Geschäftsmodelle.

Integration

Immer mehr Prozesse in der Energiewirtschaft müssen schnell und verlässlich bereichsübergreifend abgewickelt werden. Anstatt einer überschaubaren Beschaffung von Hilfswerkzeugen für isolierte Aufgaben geht es für verantwortliche Fach- und Führungskräfte vermehrt um den Aufbau und die Pflege komplexer, integrierter Systemlandschaften.

Effizienz

Grade komplexe IT-Landschaften sollten schlank und effizient organisiert werden, damit sie adaptierbar und pflegbar bleiben. Systembrüche und Redundanzen vermindern Effizienz und Performanz und stellen darüber hinaus oft auch ein Sicherheitsrisiko dar. Eine effiziente IT-Organisation hält Kosten-Nutzen-Verhältnis im Gleichgewicht. Die IT kann einen echten Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg liefern.

Performanz

Die Transformation der europäischen Energiesysteme führt zu einer Zunahme der Intraday-Aktivitäten für alle Beteiligten. Immer mehr Prozesse werden hochfrequent in kurzen Zeithorizonten abgewickelt. IT-Systeme müssen daher stetig steigende Datenvolumina in immer kürzeren Abständen sicher verarbeiten können.

Verfügbarkeit

Grade im Kurzfristbereich steigen auch die Ansprüche an die Verfügbarkeit der IT-Systeme, da auch kurze Ausfallzeiten erhebliche Folgen haben können. Die Ansprüche an Verfügbarkeit der Daten und Ausfallsicherheit der Systeme erhöhen sich. Zudem muss jederzeit ein schnell reaktionsfähiger Support bereitstehen und auch langfristig für Wartung und Monitoring der Systeme gesorgt sein.

Sicherheit

Mit zunehmender Abhängigkeit der Energiewirtschaft von IT-Technologien steigen die Sicherheitsrisiken in diesem Bereich. Aufgrund ihrer Bedeutung für das Allgemeinwohl stehen besonders die Netzbetreiber und kritischen Infrastrukturen im Fokus des Gesetzgebers. Doch auch in anderen Bereichen, in denen geschäftskritische Prozesse durch IT unterstützt werden, gewinnt IT-Sicherheit an Bedeutung.

Nutzerfreundlichkeit

Im Mittelpunkt der Veränderungen in der Energiewirtschaft stehen Menschen, die auf neuen Herausforderungen treffen. Letztendlich kann jede IT-Lösung und Systemlandschaft daran gemessen werden, inwiefern es ihr gelingt, die tägliche Arbeit zu erleichtern und mit Leidenschaft und Freude zu bewältigen. Erfolgreiche Softwareentwicklung beginnt daher mit Verständnis für den konkreten Bedarf und die Aufgaben der zukünftigen Nutzer.

SOPTIM ist Ihr Partner für zukunftsorientierte IT-Lösungen und Dienstleistungen. Wir sorgen für Flexibilität, Nutzerfreundlichkeit und operative Exzellenz in allen Prozessen. Dabei bieten wir gleichzeitig die Sicherheit und Verlässlichkeit einer langfristigen Partnerschaft. So entstehen die Gestaltungsspielräume und Freiheiten, die Sie benötigen, um Ihre Zukunft zu gestalten – mit SOPTIM.

Ihr Kontakt Bert Goetting Was kann ich für Sie tun?
+49 241 918 790

Direkt anrufen