Stadtwerke Marburg und Schleswiger Stadtwerke haben sich für das SOPTIM-Partnerschaftsmodell entschieden

SOPTIM_Newsletter_Trianel_Kooperation_Haenderdruck.png

Das Partnerschaftsmodell der SOPTIM AG stößt bei den Kunden auf großes Interesse. Mit der Stadtwerke Marburg GmbH und der Schleswiger Stadtwerke GmbH haben zwei weitere Unternehmen einen Rahmenvertrag über ein Rundum-sorglos-Paket für die Softwarenutzung unterzeichnet. Beide Versorger arbeiten mit verschiedenen Soptim-Produkten für das Energiedatenmanagement im Strom- und Gasnetzbereich. „Diese Form der Zusammenarbeit kommt unseren Anforderungen sehr entgegen, weil wir uns so auf unser Kerngeschäft konzentrieren können “, freut sich Kristian Ruff von den Schleswiger Stadtwerken. Frank Heerdegen von den Stadtwerken Marburg äußert sich ebenfalls begeistert. „Die Zusammenarbeit ist geprägt von vertrauensvollem Umgang, professionellen Prozessen und reibungsloser Kommunikation.“

Das Partnerschaftsmodell sieht eine vertragliche Bindung zwischen Stadtwerk und Softwarehaus für einen definierten Zeitraum vor. Im Fall der Stadtwerke Marburg wurde der Kontrakt über drei Jahre geschlossen, bei den Schleswiger Stadtwerken sind es fünf Jahre. Ein wesentliches Kennzeichen des Modells ist, dass für Lizenzen, Wartung und Installation der Software jährliche Festpreise anfallen. Außerdem ist mit der Partnerschaft automatisch ein besonders intensiver fachlicher Austausch verbunden. Für beide Seiten ist diese Form der Zusammenarbeit in vielerlei Hinsicht vorteilhaft.

Vorteile für Kunden und Software-Anbieter

Die Stadtwerke profitieren einerseits von langfristig kalkulierbaren fixen Kosten und vereinfachter Budgetplanung. Unvorhersehbare Zusatzkosten – etwa durch außerplanmäßig notwendige Software-Anpassungen – treten während der Vertragslaufzeit nicht auf. Kunden haben immer den vollen Zugriff auf alle Funktionalitäten der erworbenen Lösungen und Module. Sie brauchen sich während der Vertragslaufzeit nicht um die rechtzeitige Beauftragung von Updates zu kümmern. Das Stadtwerk hat die Sicherheit, automatisch mit der Software-Version arbeiten zu können, die dem aktuellen Anforderungsstand des Gesetzgebers entspricht.

Die SOPTIM AG andererseits kann ihre Entwicklungsressourcen dank kontinuierlichen Einnahmen aus dem Lizenz- und Wartungsgeschäft entsprechend langfristig planen. Durch die enge Partnerschaft hat der Aachener IT-Dienstleister zudem das Ohr noch dichter am Markt. Strömungen, Entwicklungen und Kundenanforderungen lassen sich so früher und detaillierter identifizieren.

Mehr Planungssicherheit in bewegten Zeiten

„Unser Partnerschaftsmodell mit dem Rundum-Sorglos-Paket wird vom Markt gut angenommen“, freut sich Ramona Hölters aus dem SOPTIM-Vertrieb. „Viele Kunden wünschen sich einfach finanzielle Planungssicherheit und die Gewähr, immer marktkonform arbeiten zu können. Dass mit Marburg und Schleswig zwei weitere Unternehmen eine langfristige Bindung mit uns eingehen, werten wir auch als Beleg für ein hohes Maß an Kundenzufriedenheit.“

Weitere Informationen:

SOPTIM AG
Stephanie Lemken
PR/Marketing
Im Süsterfeld 5 -7
52072 Aachen
Tel.: +49 241 89491-4111
stephanie.lemken@soptim.de
www.soptim.de

Über SOPTIM

Seit 45 Jahren ist SOPTIM Partner für innovative IT-Lösungen und Dienstleistungen in der Energiewirtschaft. Mit dem Fokus „Digitalisierung“ entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen für die Zukunft – partnerschaftlich und von „Mensch-zu-Mensch“. Dabei ist für uns Digitalisierung deutlich mehr als nur Technologie und deren Einsatz, denn wir halten das richtige Zusammenspiel von Business, Technologie und Kultur als essentiell für den Erfolg. Ausgehend von dieser These interpretieren wir uns als „Digital Transformer“, der seinen Kunden neue Geschäftsmodelle ermöglicht und somit entscheidende Wettbewerbsvorteile verschafft. Seit der Firmengründung ist SOPTIM in Aachen ansässig. 1991 wurde die Niederlassung Essen gegründet.

 

Ihr Kontakt Stephanie Lemken Was kann ich für Sie tun?
+49 241 918 790

Direkt anrufen