SOPTIM Newsletter Teaser Bild Rechenschieber

Newsletter III/2012

Ausgabe vom 17.10.2012

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Sommer ist vorbei – ob wir wollen oder nicht! Vor dem Weg zur Arbeit werden die Autoscheiben gekratzt – im Dunkeln, die Straßen werden voller, bei den morgendlichen Schauern nahezu übervoll. In den Märkten stapeln sich Lebkuchen und Nikoläuse, wo doch zunächst erst noch Halloween vor der Tür steht. Über die originäre Herkunft dieses Festes kann man dann trefflich beim Genuss von Zimtsternen und Rumkugeln streiten.

Aber auch die dunkle Jahreszeit hat ihre Highlights. Über ein paar energiewirtschaftliche können Sie in dieser Ausgabe lesen: Informieren Sie sich über die aktuellen KOV-V-Regelungen oder Kennzahlensysteme zur Steuerung von Stadtwerken. Begeben Sie sich in unserer Szenarioanalyse auf eine Zeitreise in das Jahr 2020 oder erfahren Sie, dass wir 2012 die Schleupen AG als strategische Partner gewonnen haben. Unsere Glosse reflektiert dieses Mal das diesjährige Anwendertreffen.

Vergnügliches Lesen wünscht

Stephanie Lemken

 

PS: Der neue KOV-V-Marktregeln-Kalender im klappbaren DIN-A4- Format ist ab sofort bei SOPTIM verfügbar.

Zeitreihenmanagement reduziert Fehlerallokation

Mit der neuen Kooperationsvereinbarung Gas V zieht der Gesetzgeber die Zügel für Verteilnetzbetreiber bei Allokation und Bilanzierung spürbar an. Neu ist beispielsweise die verschärfte Netzkontenabrechnung, mit deren Hilfe die teilweise exorbitant hohen Regelenergiekosten gedrosselt werden. Optimierungs-bedarf
besteht insbesondere bei Standardlastprofilkunden, die vielfach noch nicht genügend genau prognostiziert werden. Diese Aufgabe ist vielschichtig, aber lösbar. Dazu mehr

Controlling für EVUs

Die Notwendigkeit der Unternehmens- und Bereichssteuerung ist seit Langem akzeptiert. Was fehlt, sind standardisierte ganzheitliche Controllingsysteme, die in allen organisatorischen Ebenen die Steuerung mit möglichst geringem Zeitaufwand garantieren. Stattdessen werden häufig Ad-hoc-Anfragen nach Kennzahlen an die Controllingabteilung gestellt, wo durch deren Arbeitsbelastung noch größer wird. Die Lösung: die Vorgehens-weisen des Unternehmens über alle Organisationsebenen hinweg sichtbar machen und in Kennzahlen übersetzen. Dazu mehr

IT-Bedarf von EVUs bis zum Jahr 2020

Mit einer Szenario-Analyse hat die SOPTIM AG die Basis geschaffen, schon heute systematisch und strukturiert die Energiezukunft bis 2020 vorauszudenken. Die Technik macht es möglich, Optionen von morgen durchzuspielen, daraus Erkenntnisse abzuleiten und auf dieser Basis zielgerichtet Produkte und Leistungen zu entwickeln und zu gestalten. Die Ergebnisse sind nicht vollständig überraschend, stehen aber erstmals auf einer belastbaren Wissensbasis. Dazu mehr

Strategische Partnerschaft mit Schleupen

Die AGs SOPTIM und Schleupen haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die Zusammenarbeit konzentriert sich insbesondere auf veränderte Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse durch die Energiewende. Beide Unternehmen sehen in den Lösungen des Partners die ideale Erweiterung und Abrundung ihrer Produktportfolien. Die Kooperation umfasst IT-Lösungen und Services im Bereich der Marktrollen Energievertrieb und -handel. Dazu mehr

Ein Gasometer ist nun mal kein Hallenbad

Danke, liebe Kolleginnen und Kollegen der Marketingabteilung! Vielen Dank! Das habt ihr wirklich toll hinbekommen. Warum musstet ihr im Abendprogramm des SOPTIM Anwendertreffens denn ausgerechnet Extremsportarten wie Kanupolo, Bogenschießen und Hochseilklettern anbieten? Dazu mehr

Kurz-Infos aus der Produktwelt III/2012

SOPTIM VIM / SOPTIM BKM: Highlight der Version 6.2 bildet die Integration einer „Expertenprognose“ über das Prognosemodul mP Energy unseres Partners metalogic. Im Release 7.1 des SOPTIM PMS wird u.a. das Beschaffungsportal per integrierter Schnittstelle direkt in den bestehenden Prozess eingefügt. Dazu mehr

SOPTIM Laufteams beim Aachener Firmenlauf

Anfang Oktober trafen sich rund 2.500 Laufwütige von 200 verschiedenen Aachener Unternehmen zum 1. Aachener Firmenlauf, um den Titel „Aachens schnellste Firma“ zu erlangen. Da konnten die SOPTIMs natürlich nicht fehlen und haben sich kräftig ins Zeug gelegt, in mehr als nur läuferischer Hinsicht. Dazu mehr

+49 241 918 790

Direkt anrufen