SOPTIM Energy

für Messung & Verteilung

SOPTIM Energy für Netze

Die technische und organisatorische Integration von immer mehr dezentralen Erzeugungsanlagen ins Stromnetz – vom Erstkontakt der Anschlussnehmer bis hin zur Inbetriebnahme mit zeitgleichem Start der Bilanzierung – ist eine der Anforderungen mit denen sich Verteilnetzbetreiber aktuell beschäftigen müssen. Des Weiteren müssen die Anlagen detailliert verwaltet und der Vergütungsanspruch mit allen Sonderkon- stellationen exakt abgerechnet sowie beim Übertragungsnetz- betreiber geltend gemacht werden. Die „digitale Energiewende“ fordert Entscheidungen der Netzbetreiber unter anderem dahingehend, die intelligenten Messsysteme einzubinden und die Prozesse rund um die Messdatenverarbeitung entsprechend anzupassen. Lieferantenwechselprozesse nach GPKE, GeLi, MPES, Bilanzierung nach MaBiS bzw. Allokationen nach KOV, Messdatenerfassung, -plausibilisierung und -verteilung, Mehr-/Mindermengenabrechnung, Abrechnung der Netznutzungsentgelte, Abrechnung der korrekten EEG-Vergütungen: Ohne Automatisierung lassen sich Prozesse und Kosten im Netz nicht in den Griff bekommen.

Eva Spille
Sie haben das Problem? Wir haben die Lösung. Transparente, automatisierte und überprüfbare Prozessunterstützung ist zwingend erforderlich.
Eva Spille

SOPTIM Energy

Maßgeschneiderte Lösungen

SE:BKM
SE :BKM Bilanzkreismanagement Netze

Alle Standardprozesse wie Aktivierungen bzw. Deklarationen, Erstellung und der Versand der MaBiS bzw. KOV-Zeitreihen aus der Netzbilanzierung/Allokation sowie der Versand der Einzelzeitreihen an die Lieferanten werden hochautomatisiert unterstützt. Bilanzkreissummenzeitreihen und Lieferantensummenzeitreihen werden in einem zentralen Cockpit visualisiert. In Form eines Leitstandes steuert das wertvolle MaBiS- bzw. KOV-Cockpit die an zahlreiche Bearbeitungsfristen gebundenen...

mehr erfahren
  • Reduzierte Prozesskosten
  • Individuell zugeschnittenes Controlling
  • Prozesssicherheit
  • Rechtzeitiges Gegensteuern bei fehlenden oder unplausiblen Daten
SE:MMM
SE :MMM Mehr-/Mindermengenermittlung

Mit Hilfe dieses Moduls werden Mehr-/Mindermengen zählpunktscharf erstellt und per Report ausgegeben. Basisdaten sind die Tagesmengen aus der Bilanzierung/Allokation, die pro Zählpunkt im Mehr-/Mindermengenzeitraum ermittelt wurden. Demgegenüber stehen die entsprechenden Ablesedaten im Mehr-/Mindermengenzeitraum. Die Ablesedaten werden dazu rollierend oder im Stichtagsverfahren einmal im Jahr in das System importiert. Hierbei werden diverse Formate unterstützt. Es werden...

mehr erfahren
  • Reduzierte Prozesskosten
  • Hohe Prozesssicherheit und Vermeidung von Pönalen
  • Hohe Transparenz
  • Prozess-Know-how
  • Flexible Systemintegration
SE:NAP
SE :NAP Netzanschlussprozesse

SE:Netzanschlussprozesse stellt den operativen Systemen wie EDM-, Abrechnungs- oder GIS-System alle relevanten Daten zum Anschluss von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien zur Verfügung – zeitgleich, vollständig und in einheitlicher Form. Dies reduziert den Aufwand bei der Datenerfassung und steigert darüber hinaus Transparenz, Prozessgeschwindigkeit und -sicherheit immens. Zu jedem Zeitpunkt ist der aktuelle Status einzelner Vorgänge sichtbar...

mehr erfahren
  • Transparenz im Netzanschlussprozess
  • Steigerung der Prozessgeschwindigkeit
  • Erhöhung der Prozesssicherheit
  • Finanzielle Sicherheit
  • Einfache Einbindung in Ihre IT 
SE:DE
SE :DE Dezentrale Erzeugung Netze

SE:Dezentrale Erzeugung (SE:DE) ermöglicht Ihnen die vollständige und gesetzestreue Abbildung Ihrer dezentralen Erzeugungsanlagen und somit die Minimierung Ihres Risikos durch nicht erstattete Vergütungszahlungen. Von A wie Anlagendatenerfassung bis Z wie Zuordnung von Vergütungskategorien bietet Ihnen das Modul SE:DE alles Notwendige für eine erfolgreiche Testierung nach EEG 2014. Plausibilisierungen und Eingabehilfen bieten Ihnen die nötige Sicherheit bei...

mehr erfahren
  • Prozesssicherheit 
  • Minimierung von Risiken
  • Individualisierbarkeit 
  • Exakte Vergütungsberechnung
  • Korrekte Bilanzierung
SE:WP
SE :WP Wechselprozesse Netze

SE:Wechselprozesse unterstützt den Netzbetreiber bei der Umsetzung aller Datenaustausch- und Verarbeitungsprozesse im Kontext der GPKE-/GeLi-Prozesse. Das System bietet hierbei eine automatisierte Verarbeitung von Lieferantenwechseln, Ein- und Auszügen sowie dem Wechsel aus oder in die Grund- und Ersatzversorgung. Ist ausnahmsweise ein manuelles Eingreifen durch den Anwender erforderlich, wird dieser durch das System informiert und bei Bedarf direkt zu dem entsprechenden Vorfall...

mehr erfahren
  • Effiziente Bearbeitung von großen Datenmengen
  • Transparente Prozessabbildung 
  • Prozesssicherheit 
  • Nachrichtenfilterung
  • Klare Nachvollziehbarkeit von Prozessen 
  • Korrektheit der Daten
SE:MAKO
SE :MAKO Marktkommunikation

SE:Marktkommunikation ist die Datendrehscheibe für alle Nachrichten aus energiewirtschaftlichen Prozessen des Netzbetreibers . Das Modul verbindet externe Marktpartner mit den diversen Empfängern im eigenen Haus. Die Stärke zeigt sich vor allem bei der Verarbeitung der Wechselprozesse und Nachrichten des Bilanzkreismanagements. Die gängigen Marktformate in Form von EDIFACT, XML, Excel oder CSV können über die Kommunikationswege E-Mail, FTP, AS2...

mehr erfahren
  • Sicherer Datenaustausch mit Ihren Partnern
  • Schnelle Einbindung Ihrer IT-Systeme
  • Performante, zuverlässige und effiziente Bearbeitung
Ihr Kontakt Christian Decker Was kann ich für Sie tun?
+49 241 918 790

Direkt anrufen